12.06.2018
NEU: Internationale Klassen auch an der WBR

Im Schuljahr 2018/19 gibt es an der Städt. Wilhelm-Busch-Realschule drei internationale Klassen, eine 7. und zwei 9. Klassen (7i und 9i). Weitere internationale Klassen bieten die Städt. Carl-von-Linde-Realschule und die Städt. Ludwig-Thoma-Realschule an.
Ab September 2019 wird das Angebot an internationalen Klassen in der Stadt München und auch an der Städt. Wilhelm-Busch-Realschule weiter ausgebaut werden.

In internationalen Klassen werden Schülerinnen und Schüler unterrichtet, die erst seit kurzem in Deutschland sind und deshalb noch nicht so gut deutsch sprechen, aufgrund ihrer anderen Leistungen jedoch eine Realschuleignung haben. Ziel ist es, dass diese Kinder und Jugendlichen, mit dem Realschulabschluss, der so genannten Mittleren Reife, die Schulzeit bei uns beenden.

Die Schülerinnen und Schüler werden im Ganztag unterrichtet. Neben den in der Realschule üblichen Fächern erhalten sie zusätzliche Übungsstunden in Deutsch, Mathematik und Englisch. Außerdem lernen sie mit Hilfe der Wochenplanarbeit, Aufgaben selbstständig zu bearbeiten. Ausflüge, Projekte, Klassenfahrten sind Teil des Unterrichts. Diese finden teilweise zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Regelklassen statt. Die Lehrkräfte der internationalen Klassen sind für das Fach „Deutsch als Zweitsprache“ ausgebildet und haben viel Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Wie meldet man sein Kind für die Klassen i7 und i9 an?

  • Eine Voraussetzung ist, dass die Schülerin/der Schüler mindestens Sprachkenntnisse in Deutsch auf B1-Niveau besitzt.
  • Sie vereinbaren über unser Sekretariat (089 6271330) einen Gesprächstermin.
  • An diesem Termin findet ein Gespräch mit Lehrkräften der i-Klassen, Ihnen als Eltern oder Erziehungsberechtigte, dem Schüler/der Schülerin und einem Mitglied der Schulleitung statt.

Zu diesem Gespräch müssen die Ausweisdokumente des Schülers/ der Schülerin, Zeugnisse, die Geburtsurkunde, ein Empfehlungsschreiben und Unterlagen über Sprachkurse mitgebracht werden.

  • Anschließend wird die Schülerin/der Schüler in einem Deutsch-Test schriftlich und mündlich geprüft.
  • Wenn es danach die Zusage für einen Schulplatz gibt, wird die Schülerin/der Schüler in eine internationale Klasse als Gastschülerin/Gastschüler (§8 RSO)
  • Nach spätestens einem halben Jahr als Schülerin/Schüler in einer i-Klasse wird entschieden, ob sie/er als reguläre Schülerin/regulärer Schüler in der i-Klasse bleiben kann. Anschließend hat Ihr Kind eine Probezeit.