04
05
06
07
08

Alles Theater

Wir sind jung

Die Theater Münchens bieten auch für Schüler und Schülerinnen immer wieder Aufführungen an, die unsere Klassen besuchen. Neben der Schauburg – dem Theater der Jugend sind sie auch zu Gast im Residenztheater. So sahen alle 5.- und 6.-KlässlerInnen im letzten Schuljahr „Pinocchio“. Die Großen besuchten „FrühlingsErwachen“ und „Die Klasse“ im Marstall. Im Volkstheater beteiligten sich unsere Jugendlichen an dem „Tag der Quellen“ und in den Kammerspielen an „Theater träumt Schule“. Robin Hood

Das setzt sich fort. Im Dezember schauen sich über 300 Schüler und Schülerinnen der unteren Jahrgangsstufen „Robin Hood“ an. Die Klassen 9G, 10D und 10G diskutierten nach der Aufführung von „Wir sind jung. Wir sind stark“ mit dem Ensemble über Ausländerhass und Jugendgewalt. Beliebt bei den Jugendlichen sind auch die Abendveranstaltungen, bei denen Lehrkräfte mit den Schülern und Schülerinnen ins Theater gehen. Fein angezogen und äußerst neugierig sind dann diejenigen dabei, die nicht nur Lust haben, sich ein Stück anzuschauen, sondern auch wissen wollen, wie es sich anfühlt, abends ins „Resi“ zu gehen.

Umjubelter Auftritt im Gasteig

MPhil ProbeNach zweimonatiger Probezeit stand die Klasse 6a der Wilhelm-Busch-Realschule am Samstag, den 12. November, auf der großen Bühne des Carl-Orff-Saals im Gasteig. Für das Festival MPHIL 360° der Münchner Philharmoniker hatte die Klasse eine Performance zu Sergej Prokofjews Ballett "Romeo und Julia" erarbeitet, die an die choreographische Fassung John Crankos angelehnt ist. Sie wurde gemeinsam mit Tänzern und Choreographen von Tanz und Schule e.V. sowie dem CAMPUS Bayerisches Staatsballett eingeübt. Das ODEON-Jugendsinfonieorchester München, Patenorchester der Münchner Philharmoniker, begleitete die Tanzaufführung live. 
Die Schüler zeigten, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten und bewiesen, dass sie mit viel harter Arbeit und Konzentration schon fast zu kleinen Profis herangereift sind. Im tosenden Abschiedsapplaus durften sich die Kinder dann auch ein bisschen wie Stars fühlen.

 

Förderpreis 2016 für die Wilhelm-Busch-Realschule

SWM FörderpreisIm Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurde der Wilhelm-Buch-Realschule der Förderpreis der Stadtwerke München überreicht. Viele Schülerinnen und Schüler waren beteiligt, um die verschiedenen Projekte der Schule zu präsentieren - die Wahlfächer wie zum Beispiel Imkerei, Hip Hop, Stunt oder Häkeln, die Kooperation mit Tanz & Schule e.V., das Chancenwerk und viele mehr. Dr. Stefan Loibl, Kuratoriumsmitglied der SWM Bildungsstiftung und Geschäftsführer der Abteilung Weiterbildung der IHK für München und Oberbayern, übergab den Förderpreis, der mit 10.000€ dotiert ist, an die Schulleiterin Frau Preiß.

Unter dem Motto "Chancen ermöglichen – Erfolge erleben" fördert die SWM Bildungsstiftung Projekte, die die Bildungschancen benachteiligter Kinder und Jugendlicher verbessern. Seit 2013 verleiht sie zudem einen Förderpreis für herausragendes Engagement in der Bildungsarbeit für benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. In diesem Jahr hat die Wilhelm-Busch-Realschule die Auszeichnung für ihr Engagement für Bildungsgerechtigkeit erhalten.

Projekt "Fair Move" erfolgreich absolviert

Fair MoveAm 13.10. nahm die Klasse 6A gemeinsam mit einer unserer DaZ-Klassen am Projekt „Fair Move“ teil. Im Verkehrszentrum des Deutschen Museums durften die Kinder an fünf Stationen selbst entdecken, wie unterschiedliche Fortbewegungsarten sich auf die Umwelt auswirken. Auch die Technologien der Zukunft konnten sie selbst ausprobieren, indem sie zum Beispiel Spielautos mit Solarpanelen auf dem Dach mit einer Glühbirne zum Fahren brachten. Viel Spaß machten den Schülern auch die Fahrsimulatoren: So konnten sie erfahren, wie sich eine Fahrt in einer Kutsche anfühlt oder wie man ein Auto sicher auf der Straße lenkt. Dass sie im abschließenden „Wer wird Millionär“-Quiz alle Fragen richtig beantworten konnten, machte sowohl Schüler als auch Lehrer stolz.